Disposition

Die denkmal­gerechte Restaurierung der Auenorgel orientiert sich am Klangideal Mitte der 1920er Jahre. Verloren gegangene Register werden wiederhergestellt, Erweiterungen späterer Jahre bleiben im Wesentlichen erhalten, werden aber in das Klang­gefüge eingepasst, und fehlende Klang­farben werden ergänzt. 

Damit ergibt sich folgende Register­zusammenstellung in der Auen­orgel anno 2023:

Künftige Disposition

Hauptwerk

Schwellwerk 1

Schwellwerk 2

Positiv

Auxiliarwerk

Pedal

Prinzipal 16'

Bordun 16'

Gedeckt 16'

Holzgedackt 8'

Solo-Prinzipal 8'

Kontrabass 32' (3)

Major-Prinzipal 8'

Minor-Prinzipal 8'

Salizet 16'

Quintade 8'

Solo-Gambe 8'

Untersatz 32' (4)

Gamba 8'

Harmonieflöte 8'

Hornprinzipal 8'

Rohrflöte 4'

Solo-Flöte 8'

Prinzipalbass 16'

Hohlflöte 8'

Viola 8'

Violine 8'

Spitzquinte 2 2/3'

Solo-Bordun 8'

Violonbass 16'

Gemshorn 8'

Salicional 8'

Portunalflöte 8'

Principal 2'

Solo-Horn 8'

Salizetbass 16' (5)

Dolce 8'

Echo-Bordun 8' (1)

Quintatön 8'

Terz 1 3/5'

(Physharmonika 16')

Subbass 16'

Oktave 4'

Unda maris 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Quinte 1 1/3'

(Physharmonika 8')

Gedecktbass 16' (5)

Viola 4'

Prestant 4'

Aeoline 8'

Septime 1 1/7'

Oktavbass 8'

Rohrflöte 4'

Salizet 4'

Vox coelestis 8'

Scharff 2-5f.

Bassflöte 8'

Quinte 2 2/3'

Flauto traverso 4'

Hornoktave 4'

Rankett 16'

Violoncello 8'

Oktave 2'

Quinte 2 2/3'

Violino 4'

Krummhorn 8'

Gedackt 8'

Terz 1 3/5'

Blockflöte 2'

Kupferflöte 4'

Röhrenglocken

Oktave 4'

Mixtur 3-5f.

Terz 1 3/5'

Quinte 2 2/3'

Nachtigall

Hohlflöte 4'

Tuba 16'

Harmonia aeth. 3-4f.

Flautino 2'

Zimbelstern

Oktave 2'

Trompete 8'

Cor anglais 16'

Progressio 1-3f.

Tremulant

Rauschpfeife 3-4f.

Trompete 4'

Trompete 8'

Fagott 16'

Mixtur 3-4f.

Vox humana 8' (1)

Oboe 8'

Posaune 32' (4)

Klarinette 8' (2)

Posaune 16'

Tremulant

Fagottbass 16' (5)

Trompete 8'

Schalmei 4'

Kornett 2'

Koppeln

Sub-/Superoktav­koppeln

Tutti

Crescendowalze

Elektronische Setzer­anlage

MIDI-Anschluss

Manualumfänge C bis a3

Pedalumfang C bis f1

(1) im Doppelschweller

(2) durchschlagend, mit Wind­schweller

(3) C–H akustisch (16' + 10 2/3')

(4) Extension, umfasst die Pfeifen C–H

(5) Transmission aus Schwellwerk 2

© Hans-Jürgen Reuschel