Ermöglichen

Die Restaurierung der Auenorgel ist ein erheblicher finanzieller Kraftakt. Dass das Projekt in Angriff genommen werden kann, wird durch Spenden und Zuwendungen ermöglicht.


Zahlreiche private Spenden in den vergangenen Jahren haben den Grundstock gelegt. Herzlichen Dank dafür! Und auch die öffentliche Hand hat umfangreiche Zuwendungen zugesagt. Doch es fehlen noch rund 250.000 Euro an der Gesamt­finanzierung. Deshalb benötigen wir Ihre Mithilfe. 

Bitte unterstützen Sie die Orgelrestaurierung nach Kräften. Zum Beispiel mit einer Spende oder indem Sie die ideelle Patenschaft für eine Orgelpfeife übernehmen.


Jede Summe trägt dazu bei, die Finanzierungslücke Stück für Stück zu schließen und die Auenorgel wieder zu einem wirklich herausragenden Instrument in der Berliner Musiklandschaft zu machen. 

Aktion am 27. Februar 2022

Eine ganz besondere Aktion findet am Faschingssonntag in der Auenkirche statt: Im Anschluss an den Gottesdienst, also etwa gegen 11:00 Uhr, spielt Winfried Kleindopf die wahrscheinlich weltweit bekanntesten Orgeltöne in der Auenkirche: J.S. Bachs Toccata und Fuge d-Moll BWV 565 – allerdings nur soweit, wie zuvor Takte gesponsort worden sind!

Für 10 Euro kann man einen Takt dieses majestätischen Werks von Bach erklingen lassen. Toccata und Fuge sind zusammen 143 Takte lang. Wenn es also genügend Musikbegeisterte, Orgelfreunde und Bach-Fans gibt und jeder Takt einen Spender oder eine Spenderin findet, wird das Stück komplett zu hören sein. 

Die Aktion ist eine der letzten Gelegenheiten, die Auenorgel live zu erleben und die Restaurierung mit zu ermöglichen, bevor dann im März die Bauarbeiten beginnen.

Spende hin oder her – alle, die am 27. Februar vor Ort in der Kirche sind, bekommen ein Glas Sekt oder Saft und können während der Musik durch die Kirche wandeln oder auch auf dem Platz sitzen und lauschen. Wieviel zu hören sein wird, bleibt allerdings die Überraschung.

Spenden Sie 10 Euro gleich hier online über bildungs­spender.de, sie können mit Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal bezahlen. Danke!

Oder Sie melden sich bei Kantor Winfried Kleindopf und besprechen mit ihm, auf welche Weise Sie mitmachen möchten. 

Wir sehen uns am 27. Februar!