Die Pfeifen der Auenorgel

Streicher

So zart klingen Streicherstimmen auf der Auenorgel: Die Register Violine 8' und Aeoline 8' aus dem Schwellwerk 2

Die Register aus der Familie der Streicher imitieren den obertonreichen Klang eben solcher Instrumente: Violine, Cello, Kontrabass, Gambe. Sie geben dem Orgelklang einen großen Farbreichtum, ganz besonders im leisen Bereich. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert hat der Orgelbau die Streicherstimmen fein ausdifferenziert, deshalb haben romantische Orgeln eine Fülle an Streicherregistern vom sphärischen, kaum hörbaren Pianissimo bis hin zum Mezzoforte. Organisten disponieren Streicher vorzugsweise in tiefer und mittlerer Lage.


Im Positiv der Auenorgel gibt es keine Streicherregister. In allen anderen Teilwerken können Sie eine solche Patenschaft gern übernehmen. 

Hauptwerk

Gamba 8'

Die 58 Gambenpfeifen, fein aufgereiht von klein nach groß, haben einen kräftigen streichenden Klang.

58 Pfeifen von C bis a3

EUR 50,00 bis EUR 1.000,00

Viola 4'

Hier wird eine Bratsche mit leisem streichenden Klang in etwas höherer Lage imitiert.

58 Pfeifen von C bis a3

EUR 25,00 bis EUR 500,00

Schwellwerk 1

Viola 8'

Die größere Schwester ist schwellbar: Streicherklänge im Mezzo­forte.

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 25,00 bis EUR 1.000,00

Salicional 8'

Dieses leise Streicherregister wird im Zuge der Restaurierung neu im Schwellwerk 1 gebaut. Es hat enge zylindrische Metallpfeifen mit Labium.

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 25,00 bis EUR 1.000,00

Unda maris 8'

Die "Meereswelle" hat einen mystisch-schwebenden Klang. Ihre tiefsten vier Pfeifen sind platzsparend doppelt gekröpft. 

58 Pfeifen von c bis a4

EUR 25,00 bis EUR 500,00

Salicet 4'

Auch das Salicet 4'-Register entsteht neu. Es wird dann dem Organisten ebenso wie der zuhörenden Gemeinde sehr zarte Streicher­klänge in höherer Lage bereitstellen. 

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 10,00 bis EUR 500,00

Schwellwerk 2

Salicional 16'

Dieses Register, ganz hinten an der Kirchenrückwand platziert, macht sehr zarte und tiefe Streicherklänge.

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 25,00 bis EUR 1.000,00

Violine 8'

Die Acht-Fuß-Violine in der Auenorgel produziert etwas kräftigere Streicherklänge.

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 25,00 bis EUR 1.000,00

Aeoline 8'

Von allen Registern ist die Aeoline 8' das leiseste des ganzen Instruments. Sie klingt ausgesprochen zart. 

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 25,00 bis EUR 1.000,00

Vox coelestis 8'

Die "Himmelsstimme" ist bewusst etwas "zu hoch" intoniert, so entsteht der besondere sphärische Klang.

58 Pfeifen von c bis f1

EUR 25,00 bis EUR 500,00

Violino 4'

Der Violino 4' ist ein zartes Streicherregister in hoher Lage. Die Pfeifen stehen übrigens gleich links neben der Vox coelestis 8'.

70 Pfeifen von C bis a4

EUR 10,00 bis EUR 500,00

Auxiliarwerk

Solo-Gambe 8'

Mit der Solo-Gambe 8' bekommt das neue Auxiliarwerk auch ein lautes Streicherregister. Es soll dem Gesamtklang der Orgel Klarheit verleihen. 

58 Pfeifen von C bis a3

EUR 100,00 bis EUR 1.000,00

Pedal

Violon 16'

Klingt wie ein Kontrabass: Die dicken, großen Holzpfeifen bilden ein dezentes, sehr farbiges Register.

30 Pfeifen von C bis f1

EUR 500,00 bis EUR 2.500,00

Cello 8'

In mittlerer Basslage klingt das leise Cello 8'. Die Pfeifen sind aus Metall gefertigt.

30 Pfeifen von C bis f1

EUR 100,00 bis EUR 500,00

In der Übersicht finden Sie nähere Angaben zu den Pfeifen aller Register. Hier können Sie sehen, welche Töne aktuell verfügbar sind und was die Patenschaft jeweils kostet.

Laden Sie sich die Übersicht gern herunter und durchsuchen Sie alle fünf pdf-Seiten in Originalgröße.